Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Wandertag der 4. Klassen in Potsdam (08.04.2013)

Hennickendorfer Viertklässler auf Brandenburgs Spuren

-Viertklässler machten spannende Exkursion nach Potsdam-

 

Am Mittwoch verlegten die beiden vierten Klassen der Hennickendorfer Grundschule "Am Stienitzsee" das Unterrichts-geschehen außerhalb der Klassenräume: vor den Osterferien ging es auf eine spannende Exkursion nach Potsdam.

Beinahe wäre der Ausflug wegen dem neuerlichen Wintereinbruch und schwierigen Straßenverhältnissen ins Wasser gefallen, doch dank dem Busunternehmen Zeidler konnte alles planmäßig stattfinden.

Auf einer Stadtrallye durch Brandenburgs Landeshauptstadt hatten die Jungen und Mädchen einige knifflige Aufgaben zu lösen und lernten dabei viel Wissenswertes über Stadt, Land und Leute. In gemischten Teams begaben sie sich auf verschiedenen Strecken auf die Jagd nach Wegpunkten und Sehenswürdigkeiten. Bei Führungen brachten die Organisatoren, nicht nur wegen der ausgefallenen historischen Kostüme, den Kindern längst vergangene Tage hautnah. An Denkmälern und historischen Gebäuden und Plätzen erlebten die Kinder die wechselvolle Geschichte Brandenburgs und Potsdams, von Albrecht dem Bär, über Friedrich den Großen bis zu Mathias Platzeck.

Willkommene Stärkung brachte das anschließende "Historische Mittagsmahl" mit Kartoffeln und Kräuterquark sowie Apfelsaft – alles Brandenburgische Spezialitäten. Frei getreu dem Motto "Etikette ist eine Sprache, die das Leben leichter macht" genossen alle das reichhaltige Mittag wie zu Zeiten Friedrich II.   

Anschließend  ging es weiter zum Schloss Neue Kammern im Park Sanssouci. Hier war unter vielen anderen Anekdoten zu erfahren, dass König Friedrich von Preußen-Brandenburg 60 Tassen Kaffee am Tag zu trinken pflegte und viele Gewürze und sogar Senf dazu nahm.

Diese Exkursion fand im Rahmen des Projekts "Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben, auf den Spuren brandenburgisch-preußischer Geschichte" statt. Organisatoren und Sponsoren sind die Ostdeutsche Sparkassenstiftung, die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten sowie das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte.

So ging ein Tag zu Ende, an den sich die Kinder und Begleiter noch lange Zeit erinnern werden.

Stephan Dreyse

FOTOS: sD/Petra Dreyse 

[alle Schnappschüsse anzeigen]